Skip to main content

Motorola Mobility kauft schwedischen IPTV-Anbieter Dreampark

Motorola Mobility hat eine Vereinbarung zur Übernahme von Dreampark, einem schwedischen IPTV-Softwareanbieter, unterzeichnet, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Die Übernahme wird voraussichtlich vor dem zweiten Quartal 2011 abgeschlossen sein. Die Bedingungen der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben.

Dreamparks Dreamgallery IPTV-Middleware wurde entwickelt, um Betreibern die Möglichkeit zu bieten, anpassbare Benutzeroberflächen zu erstellen und sowohl normale TV-, Video-on-Demand- als auch interaktive Portale anzubieten. Die Middleware beinhaltet unter anderem HTML und SVG (Scalable Vector Graphics). Es kann auch verwendet werden, um normales digitales Kabel-, Satelliten- oder terrestrisches Fernsehen mit interaktiven IPTV-Inhalten wie Video-on-Demand zu integrieren.

Sobald die Transaktion abgeschlossen ist, wird Dreampark in das Geschäft von Converged Experiences von Motorola Mobility integriert Statement.

Ende 2010 gab es nach einem Bericht von Pyramid Research weltweit 46,2 Millionen IPTV-Abonnements. Diese Zahl soll bis Ende 2015 auf 131,6 Millionen steigen, hieß es in einem kürzlich veröffentlichten Bericht. Laut Bericht wird mehr als die Hälfte dieser Abonnenten in Asien sein.