Skip to main content

Twitter und TweetDeck: Was es für Unternehmen bedeutet

Twitter erwirbt endlich den Drittanbieter Tweet Organizer TweetDeck, für die ordentliche (Gerüchte) Summe von 40 Millionen Dollar. Aber was bedeutet das für kleine Unternehmen, die Twitter nutzen?

Zuerst die Grundlagen: TweetDeck ist eine Multi-Plattform-Anwendung, die entwickelt wurde, um Ihr Twitter-Erlebnis ein wenig einfacher zu machen. TweetDeck gibt es in verschiedenen Formen, darunter als Desktop-Client, iPhone und iPad App, und eine Android App.

[Lesen Sie weiter: Die besten TV-Streaming-Dienste]

TweetDeck ist so konzipiert, dass Sie Dinge tun können, die Sie können ' t tun auf der sehr einfachen Twitter-Oberfläche, wie Pre-Post-Tweets, verfolgen Sie Ihre aktuellen Hashtags und verwalten mehrere Social-Networking-Konten, einschließlich Facebook, Foursquare und natürlich Twitter).

TweetDeck im Original Form ist ein ausgezeichnetes Werkzeug für Unternehmen. Es ist besonders nützlich, Twitter-Konten zu verfolgen und zu organisieren. Die Möglichkeit zum Pre-Post ist auch nützlich, weil ständige, nachdenkliche Updates wichtig sind, um eine Marke über ein soziales Netzwerk aufzubauen.

Allerdings könnte die Übernahme von TweetDeck durch Twitter dazu führen, dass die Dinge sich vermischen. Es wäre schön, wenn Twitter TweetDeck als separaten Dienst halten würde, aber das wird wahrscheinlich nicht passieren. Schließlich ist die Pflege und Entwicklung von TweetDeck wahrscheinlich nicht so sinnvoll, wie wenn der Dienst in die vorhandene Oberfläche von Twitter gerollt wird. Immerhin hat Twitter seine eigenen Apps zu pflegen.

Hoffentlich bedeutet dies, dass sich Twitter zum Besseren verändern wird. Hier sind einige der Funktionen von TweetDeck, mit denen Twitter ein besseres Business-Tool sein wird:

1. Pre-Posting: Wie ich bereits erwähnt habe, ist Pre-Posting perfekt für kleine und mittlere Unternehmen (SMBs), da Sie Ihr Konto ständig aktualisieren können, ohne den ganzen Tag auf Ihrem Computer zu sitzen und manuell zu aktualisieren.

2. Tweet-shrinking: TweetDecks Tweet-Shrinking-Option kann Ihre Tweets für geschäftliche Zwecke etwas lockerer machen, ist aber hilfreich für Leute, die zu Wordiness neigen. TweetDecks Tweet-Shrinking-Funktion hilft Ihnen, die 140-Zeichen-Grenze zu erhalten, indem Sie Zahlen durch Wörter ersetzen, Wörter abkürzen usw.

3. Tweet Übersetzung: Es ist hilfreich, einen einstufigen Übersetzer zur Hand zu haben, besonders wenn Ihr Unternehmen mehrere Länder erreicht.

4. Nach Keyword filtern: Die Suchoptionen von TweetDeck sind wesentlich umfangreicher als die von Twitter. Sie können Ihre Tweets nicht nur nach Keyword filtern, sondern auch nach Quelle, Name und Uhrzeit filtern.

5. Social Media Integration: Dies ist ein Aspekt von TweetDeck, von dem ich hoffe, dass Twitter ihn behält, obwohl er den Rivalen von Twitter hilft. Die Möglichkeit, mehrere Konten für soziale Netzwerke - wie Facebook und LinkedIn - an einem Ort zu verwalten, ist ein wahr gewordener Traum, aber wenn Twitter TweetDeck in seine Oberfläche rollt, sehe ich diese Funktion nicht.

6. Der Desktop-Client: Ich weiß, Twitter möchte, dass Leute auf seine Website gehen, um Twitter zu verwenden, aber der TweetDeck-Desktop-Client ist attraktiv, organisiert und sauber.

Nun, wir können nur hoffen, dass Twitter TweetDeck nicht umbringt . Unterdessen veröffentlicht Twitter einige eigene Updates - am Dienstag gab es bekannt, dass es E-Mail-Benachrichtigungen senden wird, wenn jemand Ihnen Retweets oder Favoriten eines Ihrer Tweets folgen wird.

Folgen Sie Sarah auf Twitter (@geeklil) oder auf Facebook.