Skip to main content

Antivirus ist tot, sagt Hersteller von Norton Antivirus

Antivirus ist tot.

So sagt Brian Dye, Symantecs Senior Vice President für Informationssicherheit, in einem Wochenend-Interview mit The Wall Street Journal . Die Wörter klingen schockierend - Symantec und seine Norton Antivirus-Suite sind seit Jahren führend in der PC-Sicherheit. Aber lassen Sie sich nicht von der nackten Behauptung täuschen: Norton ist nicht im Ruhestand, und Dyes Worte spiegeln lediglich die neue Realität des Computerschutzes wider.

Während Sie auf Ihrem Computer installierte schädliche Software erkennen und schützen spielt immer noch eine sehr wichtige Rolle, viele der hochentwickelten Angriffe von heute schaffen es immer noch, PCs mit installierten Antivirenprogrammen zu durchdringen. Tatsächlich sagte Dye zu WSJ , dass er schätzt, dass herkömmliche Antivirenprogramme nur 45 Prozent aller Angriffe erkennen. Das ist nicht gut.

[Weiterführende Literatur: So entfernen Sie Malware von Ihrem Windows-PC]

Die Sache wird schwieriger - und der Punkt ist noch wichtiger - der Sicherheitsanbieter FireEye sagt, dass 82 Prozent aller erkannten Malware aktiv bleiben Für nur eine Stunde, und 70 Prozent aller Bedrohungen tauchen nur einmal auf, da Malware-Autoren ihre Software schnell ändern, um die Erkennung durch herkömmliche Antiviren-Lösungen zu umgehen. "Die funktionssignaturbasierten AV-Dienste ähneln eher der Geisterjagd als der Bedrohungserkennung und -prävention", sagt das Unternehmen, obwohl zu erwähnen ist, dass FireEye aktive IT-Sicherheitsdienste für die Verteidigung verkauft.

Lesen: Security Showdown 2014: 10 Suiten im Vergleich

Um neuen Bedrohungen entgegenzuwirken, führen Norton und andere Unternehmen für Sicherheitssoftware neue Angebote ein, um bestimmte Angriffsstrategien zu deaktivieren, beispielsweise Tools zum Schutz vor Spam und Phishing. bösartige Webseiten und Social Media Shenanigans. Sicherheitsfirmen haben auch damit begonnen, ergänzende Software wie Passwortmanager, mobile VPN-Apps und sichere Cloud-Speicherdienste zu verwenden, von denen keines unter das klassische "Antivirus" -Banner fällt.

Mit anderen Worten: Antivirus ist nicht tot, trotz der mutigen Worte von Symantecs VP - es ist immer noch wichtig, dass AV Ihren PC schützt. Nur jetzt ist Antivirus nur eines von vielen Tools, die benötigt werden, um Ihren Computer vor immer versierten Angreifern zu schützen. Wenn Sie weitere Informationen darüber benötigen, wie Sie sich im heutigen AV-Zeitalter schützen können, lesen Sie die Anleitungen von PCWorld zum Erstellen der ultimativen kostenlosen Sicherheitslösung und wie Sie sich vor den gefährlichsten Sicherheitsfallen des Internets schützen können.

Dieser Artikel wurde um 4 Uhr aktualisiert : 51 PM ET mit den Informationen von FireEye.